Nachrichten
03.02.2020

Niederlande: ETF und Jora Vision entwickeln neues Mini-Dark-Ride-System

Die beiden niederländischen Unternehmen ETF Ride Systems (ETF) und Jora Vision stellen aktuell eine gemeinsame Neuentwicklung vor. Das Mini-Dark-Ride-System „Pirate Mania, welches mit seiner geringen Grundfläche von 250 Quadratmetern auf die Installation in Family-Entertainment-Centern (FEC) ausgelegt ist, soll Besucher mit einem spannenden Piraten-Thema faszinieren. Die Besucher besteigen ein Piratenschiff-ähnliches Gefährt, welches sich durch ein „Piraten-Trainingsgelände“ bewegt. Während der Fahrt müssen sich die Insassen an ihren Pistolen beweisen und auf dafür ausgelegte Zielscheiben schießen. Der zweite Streckenabschnitt des Rides befindet sich in einem mit Schwarzlicht ausgeleuchteten und mit Neon-Figuren ausgestatteten Raum. Das schienenlose Fahrsystem (Mystic Mover System) und die Interaktiven Stationen werden von ETF hergestellt, wohingegen Jora Vision für das Design und die Thematisierung zuständig ist.

Ruud Koppens, CEO von ETF, erklärt: „[…] Das Gefährt verfügt jeweils über zwei Sitzreihen und bietet Platz für bis zu vier Personen. Der Streckenverlauf ist etwas Besonderes, da wir sowohl 90 Grad Kurven als auch eine 360 Grad Drehung in der der Mitte des versunkenen Piratenschiffs eingebaut haben. Des Weiteren werden die kleinen Boote mit einem integrierten Soundsystem ausgestattet. Wir sind sehr stolz darauf,  dem Markt, gemeinsam mit Jora Vision, dieses neue Produkt vorzustellen.“ Jan Maarten de Raad, CEO von Jora Vision, ergänzt: „[…] Wir glauben fest daran, dass es einen weiteren Markt für Dark Rides gibt: FECs, die meistens in Shopping Malls oder in belebten Gegenden angesiedelt sind. Wir hoffen, dass die kleine Grundfläche und das budgetfreundliche Konzept, die FEC-Betreiber überzeugen kann, ihr Entertainment-Angebot zu erweitern.“ (eap)