Nachrichten
04.03.2020

Schweden: Eiförmige Sauna „Solar Egg“ macht Halt im Icehotel Jukkasjärvi

li: © Asaf Klinger; re: ©Jean Babtise BérangerSeit Montag können sich Gäste des im schwedischen Jukkasjärvi gelegenen Icehotels in der neuen eiförmigen Sauna „Solar Egg“ entspannen. Das goldene Ei existiert bereits seit Frühjahr 2017 und ist das Werk des Künstler-Duos Bigert&Bergström. Die Kollaboration mit dem „kalten Hotel“ möchte die Problematik des Klimawandels und die hieraus resultierenden steigenden Temperaturen in den Fokus rücken, um auf die Konsequenzen aufmerksam zu machen. „Wir fokussieren uns mit unserer Kunst immer mehr auf klimatische Probleme, wobei es besonders wichtig ist hervorzuheben, wie schnell die arktischen Gletscher schmelzen, nicht zuletzt auch am Kebnekaise [der höchste Berg Schwedens]“, erklären Mats Bigert und Lars Bergström. „Diesen Winter feiert das Eishotel seinen 30. Geburtstag, und es ist für uns besonders wichtig, das Solar Egg hier haben zu können. Der Klimawandel ist für uns ein bedeutendes Thema in unserem täglichen Betrieb und ist ein wesentlicher Punkt für unsere Existenz. […]“, ergänzt Luca Roncoroni, Creative Director des Icehotels.

Ursprünglich wurde die außergewöhnliche Saunakonstruktion im Auftrag der schwedischen Wohnbaugesellschaft Riksbyggen für die Eröffnung eines neuen Wohnblocks designt. Seitdem reist das zum Saunieren einladende Kunstwerk, welches mit 69 Goldplatten verkleidet und im Inneren mit einem herzförmigen Ofen ausgestattet ist, um die Welt. Neben weiteren Städten in Schweden konnten auch schon Saunagänger in Paris, den USA und Kopenhagen die warme Wohlfühloase genießen. (eap)