Nachrichten
13.03.2020

Update zu Covid-19: Aktuelle Entscheidungen und Maßnahmen von Freizeitanlagen

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus („Covid-19“) zeigt leider auch erste Auswirkungen auf die Freizeitbranche. Erste Themen- und Wasserparks in Europa und den USA geben ihre vorübergehende Schließung bekannt, anderswo stehen Maßnahmen wie die Verschiebung des bevorstehenden Starts in die neue Parksaison bereits zur Diskussion. Die Freizeitanlagen-Betreiber überprüfen nach unseren aktuellen Erkenntnissen derzeit ihre ohnehin hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards und passen diese ggf. der aktuellen Situation an.

Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten sowie den Social Media-Kanälen der jeweiligen Betreiber über die aktuellen Lage und evtl. eingeleitete Maßnahmen bzw. den aktuellen Stand der Entscheidungen, die in dem Bemühen getroffen werden, den Anstieg der Krankheitsfälle durch die Eindämmung von Kontaktmöglichkeiten zu verlangsamen und die Gesundheitssysteme zu entlasten.

Zudem bietet die IAAPA EMEA (International Association of Amusement Parks & Attractions) am Mittwoch, den 18. März um 13:00 Uhr CET ein Online-Seminar zum Hintergrund der aktuellen Lage und mit Ideen und Best Practice-Beispielen für den Umgang mit der aktuellen Situation an. Hier können sich Interessierte zur Teilnahme am Online-Seminar registrieren. (eap)