Nachrichten
24.04.2020

Dubai: EXPO Dubai wird neu terminiert

Weltweit herrschen Restriktionen und Präventionsmaßnahmen, die die Ausbreitung des Corona-Virus verhindern sollen – dies bleibt auch nicht ohne Konsequenzen für die Planung der EXPO 2020 in Dubai, deren Beginn für den 20. Oktober 2020 terminiert war. Wie es von Seiten der Organisation heißt, sprachen sich bereits zahlreiche Länder für eine Verschiebung der sechsmonatigen Weltausstellung aus. „Unser Ziel ist und bleibt, eine Weltausstellung zu veranstalten, die in die Zeit passt und unsere gemeinsamen Prioritäten aufgreift. Leider ist klar geworden, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist“, heißt es von Seiten der Veranstalter.

Die Bedenken wurden nun zum Anlass genommen, um gemeinsam mit der UAE-Regierung und dem Expo 2020 Lenkungsausschuss die Neuterminierung der internationalen Weltausstellung beim Bureau International des Expositions (BIE) zu beantragen. Das Executive Committee des Pariser Expo-Büros sprach sich am Dienstag für eine Neuterminierung aus. Es kann davon ausgegangen werden, dass die laut Artikel 28 der BIE-Konvention erforderliche Zweidrittelmehrheit der BIE-Mitgliedsstaaten in der Generalversammlung der Empfehlung folgen wird, sodass die Expo 2020 offiziell um ein Jahr verschoben und dann vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai stattfinden wird. Die definitive Entscheidung der Mitgliedsstaaten wird im Zeitraum vom 24. April bis zum 29. Mai erfolgen. (eap)