Nachrichten
06.05.2020

China: Shanghai Disneyland öffnet ab 11. Mai wieder Tore für Besucher

Nach dem Ausbruch der globalen COVID-19-Pandemie in China Ende letzten Jahres und den darauffolgenden Restriktionen des öffentlichen Lebens seit Januar, haben einige Touristen- und Freizeitattraktionen ihren Betrieb vor Kurzem unter Beachtung geltender Abstands- und Hygienemaßnahmen wieder aufgenommen.

Nun wurde auch für das Shanghai Disneyland eine schrittweise Wiedereröffnung ab kommenden Montag (11. Mai) angekündigt. Besuchertickets werden ausschließlich online buchbar sein, zudem sind Körpertemperatur-Messungen bei den Gästen vor Betreten des Parks vorgesehen. Ebenso ist in China eine App verpflichtend, die mittels QR-Code anzeigt, ob jemand bereits an COVID-19 erkrankt war oder aktuell entsprechende Symptome aufweist. Wie die lokale Regierung zudem entschieden hat, wird das Shanghai Disneyland seine maximale Besucherauslastung von 80.000 Gästen pro Tag zunächst auf 30 Prozent reduzieren müssen, um Menschenansammlungen vor und im Park zu vermeiden.

Ähnliche Corona-Schutzmaßnahmen planen auch die Betreiber von Freizeitanlagen anderer (nicht-asiatischer) Länder, um für Besucher wieder öffnen und gleichzeitig die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen gewährleisten zu können. In Deutschland entwickelt u.a. der Verband der Deutschen Freizeitparks- und Attraktionen (VDFU) gemeinsam mit seinen Mitgliedern einen umfangreichen Maßnahmen-Katalog (vgl. EAP-News v. 22.4.20).

Die schrittweise Wiedereröffnung von Freizeitanlagen in Asien könnte auch ein Signal für die heutige Minister-Konferenz auf Bundesebene sein, wenn es um einen „Fahrplan“ für die Wiederbelebung der einzelnen Wirtschafts-Sektoren in Deutschland geht. (eap)