Nachrichten
23.06.2020

Frankreich: Disneyland Paris beginnt mit phasenweiser Wiedereröffnung ab dem 15. Juli

© Disneyland ParisSeit dem 30. März müssen Besucher auf ein Park-Erlebnis im Disneyland Paris verzichten – nun gab das beliebte Themenpark-Resort in Frankreich die phasenweise Wiedereröffnung ab dem 15. Juli bekannt. Die Wiedereröffnung findet in Übereinstimmung mit den Vorgaben der französischen Regierung sowie den Gesundheitsbehörden statt und erfolgt nach Genehmigung der französischen Behörden und nach Abstimmung mit Vertretern des Comité Social et Economique. Im Zuge dessen entwickelte der Park umfangreiche Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen: Die Besucherkapazität wird mittels eines neuen Online-Reservierungssystems begrenzt. Shows und Eventveranstaltungen sowie weitere Erlebnisse mit möglichem Körperkontakt (z.B. Character Meet & Greets) werden vorerst ausgesetzt. Mitarbeiter und Gäste ab elf Jahren müssen während des Aufenthalts im Resort einen Mund-Nasen-Schutz tragen.  

Für Natascha Rafalski, Präsidentin des Disneyland Paris, steht die Sicherheit der Mitarbeiter und Gäste an erster Stelle: „Die Wiedereröffnung erfolgt mit größtem Bedacht auf die Gesundheit und Sicherheit aller Cast-Member und Gäste. Wir waren im ständigen Austausch mit der Regierung, den Gesundheitsbehörden und den Gewerkschaften, um maßgeschneiderte Konzepte zu entwickeln, die unser spezielles Umfeld und die Bedürfnisse unserer Gäste und Cast-Member berücksichtigen. Wir wissen, dass wir alle verantwortungsvoll handeln müssen, um den Zauber zu bewahren und unseren Gästen ein bestmögliches Erlebnis zu ermöglichen.“

Zu den weiteren Maßnahmen des Disney-Resorts gehören intensivierte Reinigungsmaßnahmen, die Bestückung des Geländes mit mehr als 2.000 Desinfektionsmittelspendern, die angepasste Konfiguration von Attraktionen und eine begrenzte Kapazität in Restaurants und Shops. Um das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter für Besucher noch einfacher zu gestalten, wurden im Disneyland Paris zudem mehr als 20 Kilometer Bodenmarkierungsaufkleber angebracht. Das Park-Personal erhielt zusätzlich eine Schulung, um mit den neuen Maßnahmen vertraut zu sein und Fragen der Besucher jederzeit beantworten zu können. (eap)