Nachrichten
23.06.2020

Australien/Frankreich: Zero Latency und Ubisoft entwickeln gemeinsam neues VR-Erlebnis

D as australische Unternehmen Zero Latency VR (Entwickler und Betreiber von Free-Roam-VR-Attraktionen) und der französische Video-Spieleentwickler Ubisoft gaben heute ihre Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Free-Roam-VR-Spielerlebnisses bekannt, das nächstes Jahr in allen Zero Latency-Standorten weltweit verfügbar sein soll. Das Erlebnis wird auf einer „AAA“-Spielemarke von Ubisoft basieren („AAA“: informelle Klassifikation in der Videospielindustrie für Spieltitel mit hohem Entwicklungsbudget sowie hohen Investitionen in Promotion und Werbung).

„Wir sind immer auf der Suche nach innovativen und überzeugenden Möglichkeiten für Fans, aber auch für (noch) Nicht-Spieler, in unsere Gaming-Welten einzutauchen. Wir haben bereits mehrere Franchises erfolgreich für standortbezogene VR-Erlebnisse adaptiert und freuen uns darauf, mit Zero Latency VR etwas Neues zu entwickeln“, so Deborah Papiernik, VP New Business, Ubisoft.

Tim Ruse, CEO Zero Latency, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Ubisoft, um zum ersten Mal eine AAA-Marke in die Zero Latency VR-Plattform einzubringen. Als begeisterte Spieler sind wir selbst große Fans dieser Marke und freuen uns darauf, demnächst die Free Roam-VR-Gaming-Version präsentieren zu dürfen!“ (eap)