Nachrichten
29.06.2020

USA: Brevard Zoo mit neuen AR-Regenwald-Erlebnis

Besucher des Brevard Zoos in Melbourne, Florida haben ab sofort die Möglichkeit, ein ganz besonderes Naturspektakel in Augumented Reality zu erleben. Das von der Falcon’s Creative Group kreierte Erlebnis wurde für die Ausstellung „Rainforest Revealed“ entwickelt und soll Gäste über die zyklischen Überschwemmungen in den Regenwäldern Südamerikas und die besondere Rolle des Pacu-Fischs in diesem Ökosystem informieren. „Wir haben uns dazu entschieden gerade diese Ausstellung mit einem AR-Erlebnis anzureichern, da wir zeigen möchten, wie wichtig die Überschwemmung der Regenwälder ist. So können Besucher nun diesen belebenden Prozess für dieses Ökosystem nachvollziehen“, erläutert Andrea Hill, Marketing & Communications Director des Brevard Zoos.

Ein Regenwald-Bassin füllt sich mit Wasser, während Besucher dieses Becken über einen Bildschirm betrachten. Die animierten Pacus, die durch das Wasser schwimmen, ernähren sich von herabfallenden Früchten und scheiden die Samen wieder aus, aus denen nach dem Ablaufen des Wassers neue Vegetation entsteht. Der Guide kann dabei mit Hilfe eines Tablets die Perspektive und das Tempo der Präsentation steuern und so ein individuelles Erlebnis schaffen. „Es war uns wichtig, dass das Erlebnis adaptiv kontrollierbar ist, sodass jeder Guide die Möglichkeit hat seinen eigenen ‚Touch‘ einfließen zu lassen. […]“, kommentiert Jason Ambler, Vice President Digital Media bei Falcon’s. Das AR-Erlebnis wurde mit Hilfe des Unity-Systems entwickelt, welches mit HTC Vive-Trackern und Lighthouse 2.0-Kameras kommuniziert, um 3D-Tracking-Daten zu generieren. Die AR-Technologie integriert virtuellen Echtzeit-Content mit einem Live-Video-Feed, der von dem kabellosen Tablet abgespielt wird. Das AR-Erlebnis wird dann ebenfalls kabellos auf ein externes Monitor- und Lautsprecher-System übertragen. Um das Besucher-Erlebnis besonders authentisch wirken zu lassen, wurden Echtzeit-Sound-Effekte eingebunden. (eap)