Nachrichten
15.10.2020

Deutschland: Grundstein für neues Kapitel der Jenaer Schwimmgeschichte gelegt

© Stadtwerke Jena / Jürgen ScheereIn der vergangenen Woche feierte die Jenaer Bäder- und Freizeitgesellschaft den symbolischen ersten Spatenstich für den offiziellen Baustart der neuen Schwimmhalle Jena-Lobeda. Auf einer Gesamtfläche von 3.360 Quadratmetern entsteht eine Schwimmhalle, die vor allem dem Schwimmsport gewidmet sein wird. Das Bad, dessen Bauzeit für zwei Jahre ausgelegt ist, wird über ein wettkampftaugliches 50-Meter-Becken mit acht Bahnen verfügen. Neben einer fest installierten Startblockanlage wird es eine variabel verschiebbare Brücke mit Startblöcken geben, die es ermöglicht, die Gesamtschwimmfläche in zwei 25-Meter-Becken zu teilen. Zusätzlich ist ein Lehrschwimmbecken mit verstellbarem Hubboden geplant.

„Wir freuen uns, dass wir nach fast zweieinhalb Jahren Planung für unsere neue Schwimmhalle nun endlich in die Umsetzung gehen können. Mit diesem Spatenstich beginnen nicht nur die Bauarbeiten, wir läuten auch ein neues Kapitel in der Schwimmgeschichte in Jena ein. Denn heute startet eines der wichtigsten sportlichen Vorhaben der Stadt Jena, von denen zukünftig der Vereins-, Breiten- und Schulsport unserer ganzen Stadt profitieren“, erklärt Susan Zetzmann, Geschäftsführerin der Jenaer Bäder. (eap)