Nachrichten
09.12.2020

Freizeitparks weltweit bieten Besuchern weihnachtliche Erlebnisse unter außergewöhnlichen Bedingungen

Ein fast „normaler“ Parkbesuch ist im seit dem 4. Dezember wieder geöffneten Legoland Windsor möglich. Hier bekommen Gäste nun ein weihnachtliches Besuchererlebnis rund um die bunten Bausteine geboten. In den Themenbereichen des Parks sowie im „DUPLO® Valley Theater“ werden den Gästen verschiedene Weihnachts-Shows geboten, die unter der Beachtung der geltenden Abstandsregelungen genossen werden können. Zusätzlich hat der Park auf dem gesamten Gelände mehrere überdimensionale Weihnachts-Charaktere aus Legosteinen errichtet, wie z.B. den Weihnachtsmann, einen Weihnachtsbaum in der Form eines Drachens oder einen Spielzeug-Soldaten. Die bereits im Sommer eingeführten Schutzmaßnahmen für Besucher (Temperaturmessungen, Einbahnstraßen-System, erhöhte Reinigungsfrequenz uvm.) bleiben bestehen.

In anderen Teilen der Welt, wo momentan kein regulärer Parkbetrieb möglich ist, entwickeln Betreiber kreative Drive-in-Konzepte. So z.B. auch in Deutschland: Das Wunderland Kalkar bietet seinen Gästen vom 10. bis zum 31. Dezember (ausgenommen Heiligabend) ein „Winter Wunderland Drive-in“. Auf einer Strecke von rund 2,5 Kilometern können Besucher mit ihren Autos sowohl Outdoor als auch Indoor mehrere Themenbereiche durchfahren, in denen ihnen sowohl Musik und Entertainment geboten werden als auch für das leibliche Wohl gesorgt wird. Mit einem ähnlichen Konzept wartet der US-amerikanische Freizeitpark Six Flags Magic Mountain auf. Als Teil der „Holiday in the Park Drive-Thru Experience“ (noch bis 3. Januar 2021) gestaltete der Park acht verschiedene Themenbereiche (Rockin‘ Universe, Merry Lane, The Underground, Winter Wonderland, Holiday Square, Snowy Nights, North Pole Plaza und Gleampunk District), die Gäste in ihren Autos durchfahren und ein buntes Lichtspektakel sowie verschiedene Entertainment-Angebote u.a. mit Live-Musik erleben können. Ein Ticket für das neue Weihnachts-Erlebnis muss über das parkeigene Reservierungsprogramm vorab gebucht werden.

Auch der in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen beheimatete Park Tivoli hatte die diesjährige Weihnachtssaison unter dem Motto „The Season of Hearts“ vorbereitet. Das gesamte Parkgelände wurde mit Herzen in allen Größen und Farben dekoriert. Highlights waren eine glänzende und farbenfrohe Projektion, die in den Himmel gestrahlt wurde, um sich auf den Wolken abzubilden, sowie eine 3,5 Meter hohe Herz-Installation vor dem Hotel und Restaurant Nimb. Wie der Park heute Morgen bekannt gab, muss er jedoch aufgrund erweiterter Regierungsbeschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie seine Türen erneut schließen. Am 27. März 2021 will der Park dann in seine reguläre und laut eigenen Aussagen „extra lange“ Sommersaison starten. (eap)