Nachrichten
07.06.2021

USA: Neuer Executive Director der TEA ist Lindsey Nelson

Nach einem sechsmonatigen, weltweiten Suchprozess hat das internationale Board of Directors der Themed Entertainment Association (TEA) nun einen neuen Executive Director – Lindsey Nelson, die ihr Amt heute antritt. Nelson verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Verbandsmanagement, bei der Umgestaltung von Organisationen und der Steigerung der Profitabilität, was sie zuletzt als Vice President of Operations bei United Benefit Advisors (UBA) unter Beweis stellen konnte. Auch mit der Leitung strategischer und operativer Initiativen und Planungen sowie mit dem Wachstum durch strategische Branchenpartnerschaften ist sie bestens vertraut.

„Lindsey ist eine positive und transparente Führungskraft mit einem starken strategischen Fokus, der der TEA helfen wird, sich weiterzuentwickeln und weltweit zu wachsen. Ihre authentische Herangehensweise an Führung und Service für die Mitglieder war sofort erkennbar“, so Chuck Fawcett, International Board-Präsident der TEA. „Wir befinden uns in einer für die TEA sehr spannenden Zeit, da wir gut aufgestellt sind, um zu wachsen und unsere globale Reichweite auszubauen, damit wir künftig noch besser für unsere vielfältigen Mitglieder da sein können. Lindsey ist die richtige Führungskraft zur richtigen Zeit, um diese Aufgabe zu bewältigen.“

In ihrer Funktion als Executive Director wird Nelson das Tagesgeschäft der TEA-Mitarbeiter leiten und in Zusammenarbeit mit dem internationalen Board einen strategischen Rahmen entwickeln und umsetzen, der es dem Verband ermöglicht, seine Mitglieder untereinander noch besser zu vernetzen. Zudem wird Nelson sich auch um den Aufbau von Geschäftsbeziehungen zu Mitgliedern, Sponsoren, Divisional Boards, Komitees und Ausschüssen, Mitarbeitern und wichtigen Partnern sowie um die Rationalisierung betrieblicher Abläufe und die Entwicklung neuer Ideen für die Zukunft der TEA kümmern. (eap)