Nachrichten
24.07.2010

DSB: Oktoberfest soll Weltkulturerbe werden

Der Deutsche Schaustellerbund (DSB) erneuerte anlässlich des bevorstehenden 200-jährigen Bestehens des Oktoberfestes seine Forderung, das größte Volksfest der Welt als Weltkulturerbe anzuerkennen. Bereits vor rund einem Jahr hatte der rührige Verband die Anerkennung von Volksfesten als immaterielles Kulturgut gefordert. Aus Sicht des DSB betrifft das neben dem Münchner Oktoberfest in erster Linie auch das religiös geprägte, jahrhundertealte Libori-Fest in Paderborn und das Straubinger Gäubodenfest. (eap)