Nachrichten
02.09.2021

Dänemark: Generationswechsel bei KIRKBI A/S - Vorstandsvorsitzender Kjeld Kirk Kristiansen tritt 2023 zurück

Das dänische Investmentunternehmen KIRKBI A/S, das eine private Holdinggesellschaft der Eigentümerfamilie Kirk Kristiansen ist, hält 75 Prozent der Anteile an der LEGO Group. Gestern gab das Familienunternehmen bekannt, die nächste Etappe im schrittweisen Generationswechsel, diesmal von der dritten zur vierten Familiengeneration, 2023 einzuleiten. Somit wird Kjeld Kirk Kristiansen (re. im Bild) als Vorstandsvorsitzender zurücktreten und den Staffelstab an Thomas Kirk Kristiansen (li. im Bild) übergeben.

„Seit mehreren Jahren haben meine Familie und ich uns intensiv auf die Zukunft vorbereitet. KIRKBI A/S ist stark gewachsen und managt über die LEGO®-Eigentümerschaft hinaus viele spannende Aktivitäten. Die LEGO Group ist für uns so viel mehr als nur ein Unternehmen. Wir haben ein klares Ziel vor Augen: es geht um die Bedeutung des Spielens für die Entwicklung, das Lernen und das Wohlbefinden von Kindern. Die Leidenschaft für das Spielen und Lernen war schon immer die treibende Kraft in unserer Familie, und es ist uns wichtig, dieses Erbe für kommende Generationen zu erhalten“, so Kjeld Kirk Kristiansen.

Thomas Kirk Kristiansen ist der aktivste Eigentümer der vierten Generation im Namen der Familie und ist seit 2020 Vorsitzender der LEGO A/S und seit 2016 der LEGO Foundation. Seit 2007 ist er Vorstandsmitglied der KIRKBI A/S. (eap)