Nachrichten
14.09.2021

USA: Melissa Ruminot zur designierten Präsidentin der Themed Entertainment Association gewählt

Die Themed Entertainment Association (TEA) hat Melissa Ruminot (Foto), derzeitige Vizepräsidentin des internationalen Verbandsvorstands der TEA und Vizepräsidentin für Marketing & Development bei dem in Orlando ansässigen Unternehmen Nassal (spezialisiert auf Kunstfelsgestaltung), einstimmig zur designierten Vorstandspräsidentin gewäht. Sie wird das Amt im November 2022 vom jetzigen TEA-Vorstandspräsidenten Chuck Fawcett übernehmen.

„Ich bin zuversichtlich, dass Melissa die richtige Führungspersönlichkeit ist, um die TEA in eine neue Wachstumsphase zu bringen. Sie arbeitet sehr strategisch und hat ein unvergleichliches Gespür für Details. Sie war viele Jahre lang eine erfolgreiche Leaderin als Präsidentin unserer Eastern Division, als Vorsitzende des Wahlausschusses für den Executive Director und zuletzt bei der Übernahme operativer Aufgaben in der Zentrale während einer Phase des Personalwechsels“, äußert Chuck Fawcett.

Ruminot freut sich auf die bevorstehende Zeit als Vorstandspräsidentin des internationalen Verbands und wird bis dahin weiterhin im Exekutivausschuss der TEA federführend mitwirken: „Die Schwerpunkte unserer Mitglieder weltweit zu verstehen, ist von entscheidender Bedeutung für das Wohlergehen unserer Organisation und wird unsere Gesamtstrategie für die Zukunft beeinflussen. Ich freue mich auch darauf, Ende September an der IAAPA Europe und der SATE in Barcelona teilzunehmen und den Kontakt mit den TEA-Mitgliedern im Ausland zu vertiefen”, so Ruminot.

Die Wahl des nächsten Vorstandsvorsitzenden der TEA fand in diesem Jahr zu einem späteren Zeitpunkt als üblich statt, da der Verband erst im Juni mit Lindsey Nelson die Position des Executive Directors neu besetzt hatte (vgl. EAP-News v. 07.06.21). Vom 30. September bis zum 2. Oktober trifft sich die TEA zur „SATE”-Konferenz in der PortAventura World, Spanien (vgl. EAP-News v. 19.08.21). (eap)