Nachrichten
18.11.2021

USA: Mark Woodbury wird Vorsitzender & CEO von Universal Parks & Resorts – Tom Williams tritt zurück

Mark Woodbury, derzeit als Vice Chairman von Universal Parks & Resorts sowie als  Präsident der Sparte Universal Creative tätig, wird zum 1. Januar 2022 die Position als Chairman und CEO für Universal Parks & Resorts von Tom Williams übernehmen, der am 16. März nächsten Jahres in den Ruhestand treten wird. Nach der Eröffnung der Universal Studios Florida im Jahr 1988 war Williams 1990 zum Präsidenten des Parks ernannt worden – in den darauffolgenden Jahren verwandelte er die Destination in ein internationales Reiseziel mit mehreren Parks, Hotels und der Unterhaltungsmeile Universal CityWalk. Im Jahr 1999 wurde Williams schließlich zum Vorsitzenden und CEO von Universal Parks & Resorts berufen. In diesem Amt leitete er die internationale Expansion der Universal-Themenparks, die heute neben Orlando und Florida an den Standorten Osaka (Japan), Singapur und seit diesem Jahr auch in Peking zu erleben sind.

„Toms Reise war die Reise der Parks selbst. Seine Vision und seine Führungsqualitäten haben die Parks zu einem vitalen und lebendigen Business gemacht und dazu beigetragen, die moderne Themenparkunterhaltung für uns und die gesamte Branche zu definieren“, so Brian Roberts, Vorsitzender & CEO der Comcast Corporation, die die Muttergesellschaft von NBCUniversal und Universal Parks & Resorts ist.

Der designierte Chairman Mark Woodbury ist seit mehr als 30 Jahren bei Universal tätig. Als Vice Chairman zeichnete er für die gesamte Planungs- und Designstrategie von Universal Parks & Resorts weltweit verantwortlich. In seiner Rolle als Präsident von Universal Creative leitete er das Design und die Gestaltung von Themenparks und ihren Fahrgeschäften, Hotels sowie CityWalk-Angeboten. Zuletzt war Woodbury in die Entwicklung der Universal Studios Beijing involviert, die am 20. September dieses Jahres offiziell Eröffnung feierten (vgl. EAP-News v. 20.9.21).

„Mark Woodbury hat einen einzigartigen und unverzichtbaren Blick auf alles, was den Erfolg von Universal Parks & Resorts ausmacht“, äußert Jeff Shell, Chief Executive Officer von NBCUniversal, und führt fort: „Neben seiner Fähigkeit, unglaublich innovative Gästeerlebnisse zu erschaffen, verfügt er über enorme Erfahrung in den Bereichen Strategie, Finanzen, Steuerung der Marke Universal Parks und vielem mehr. Er war auch maßgeblich an der Planung der Zukunftsstrategie von Universal Parks & Resorts beteiligt. All das macht ihn zur perfekten Besetzung für dieses Amt.” (eap)