Nachrichten
13.11.2009

Vitam’Parc in Frankreich eröffnet

Südwestlich von Genf, im französischen Département Haute-Savoie, liegt der beschauliche Ort Neydens, wo am 19. Oktober nach gut dreijähriger Bauzeit die offizielle Einweihung des neuen Vitam’Parcs stattfand. Der 70 Mio. Euro teure Vitam’Parc ist ein Gebäudekomplex, der auf einer Fläche von insgesamt 40.000 Quadratmetern viele verschiedene Freizeitangebote bereit hält. Zu diesen gehören ein Bäderbereich mit In-und Outdoor-Becken, eine Wellness-Oase mit Sauna und Hammam, ein Sportbereich mit Fitnessstudio, Schlägersportarten und Kletterwand sowie einer Shopping-Galerie, Hotel und diversen Gastronomie-Angeboten. Seit Anfang September bereits hatten Gäste kostenlosen Zugang zur Shopping-Galerie und zum Sportbereich im Rahmen so genannter Vorpremieren. Am 20. Oktober wurde auch der Wasserbereich, der mit 21.000 Quadratmetern flächenmäßig den größten Bereich des Komplexes darstellt, für Besucher eröffnet. Hier erwarten den Badegast fünf verschiedene Becken im Innenbereich, drei Becken außerhalb, neun Rutschen und fünf zusätzliche Wellness-Becken. Für das leibliche Wohl sorgen die Aquabar und das Restaurant Vitam’In. Der Vitam’Parc rechnet jährlich mit 630.000 Besuchern. (eap)