Nachrichten
02.11.2009

Ein Pferd für England

Reisende, die sich mit dem Eurostar auf der historischen Route von Paris oder Brüssel nach England befinden, werden – voraussichtlich ab 2012 – ins Staunen kommen: ein 50 Meter hohes weißes Pferd wird dann als Teil des Siedlungsprojekts „Ebbsfleet Landmark“ in der Grafschaft Kent, südöstlich von London, stehen. Die riesige Skulptur wurde vom britischen Künstler Mark Wallinger entworfen und wird von der Höhe her sogar die Freiheitsstatue in New York übertreffen, die ohne Sockel 46,05 Meter aufweist. 2,2 Mio. Euro sollen in das Kunstwerk, das vom Bahnunternehmen Eurostar unterstützt wird, investiert werden. Der Baubeginn ist für 2010 vorgesehen und bei Fertigstellung wäre das weiße Pferd, das übrigens das Symbol Südenglands ist, überhaupt eines der größten Kunstwerke Großbritanniens. (eap)