Nachrichten
04.03.2009

BAT Freizeit-Forschungsinstitut: Dr. Ulrich Reinhardt übernimmt Leitung der Tourismusforschung

Am 4. Februar informierte Prof. Dr. Horst W. Opaschowski (68) die Fachöffentlichkeit über die Ergebnisse der 25. Tourismusanalyse und übergab danach die wissenschaftliche Leitung der Tourismusforschung an Dr. Ulrich Reinhardt (38, Foto). Dr. Reinhardt hat sich seit Jahren einen Namen als Freizeit- und Tourismusexperte gemacht und die Tourismusanalyse wissenschaftlich begleitet. Professor Opaschowski, der 25 Jahre die Leitung der Tourismusforschung der Stiftung für Zukunftsfragen inne hatte, wird sich mit der Umwandlung des BAT Freizeit-Forschungsinstituts in die Stiftung für Zukunftsfragen künftig mehr auf die Zukunftsforschung in den Bereichen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik konzentrieren. - Dr. Reinhardt meldete sich kürzlich mit zwei hochinteressanten Thesen zu Wort: Zum einen wird nach seiner Analyse Deutschland im Jahre 2035 die älteste Nation der Welt sein („Dank“ fehlendem Nachwuchs!)! Zum anderen wurde er Ende Januar in der „WirtschaftsWoche“ mit folgender Aussage zitiert: „In Zukunft werden rund 40 Prozent aller Erholungsreisen von Deutschen im eigenen Land stattfinden.“ Gegenüber dem aktuellen Reiseverhalten würde damit rund ein Drittel mehr Menschen als heute Urlaub im eigenen Land machen. Ein gewaltiges Potential somit auch für die deutschen Freizeitparks, Thermen und Freizeitbäder, Zoos und weitere komplexe Freizeiteinrichtungen. (eap)