Nachrichten
12.01.2009

Neusiedlersee / Österreich: 83 Mio. Euro für St. Martins Therme

Rechtzeitig zum St. Martinstag 2009 soll die im Entstehen befindliche St. Martins Therme (wurde bisher als „Seewinkeltherme“ kommuniziert) in Frauenkirchen am Neusiedlersee eröffnen – inklusive angeschlossener Lodge mit 150 Zimmern und 300 Betten. Nach Aussage der Investoren soll es sich dabei um ein „hochemotionales“ Wellness-Angebot für Naturliebhaber handeln. So werden die Gäste nach derzeitiger Planungslage von einer Sunset-Terrasse aus den Sonnenuntergang am Neusiedlersee beobachten und genießen können. Auch eine 110 Meter lange Röhrenrutsche wird das Angebot ergänzen. Die Gesamtinvestition beträgt reichlich 83 Mio. Euro. Hauptinvestor ist der Athena Fonds mit 49 Prozent Unternehmensanteil. Vamed-Generaldirektor Wastler geht – im fünften Jahr des Betriebs - von 450.000 Besuchern jährlich aus. Als Haupteinzugsgebiet für die neue Therme werden sowohl Wien als auch die grenznahen Länder Slowakei und Ungarn angepeilt. (eap)