Nachrichten
16.12.2008

Euskirchen / NRW: Wund reicht Bauantrag für Sport- und Wellnessbad ein

Am 11. Dezember hat der Stadtrat von Euskirchen dem Bauvorhaben von Investor Josef Wund zum Bau eines Sport- und Wellnessbads zugestimmt. Mit einer Gesamtinvestition von 20 Mio. Euro soll sich die Anlage nach Wunds Vorstellung deutlich von den Wettbewerbern in der Nähe absetzen – durch hohe Qualität, hohe Angebotsvielfalt und einen ausgeprägten Wellnessbereich. Dieser wurde entgegen ersten Planungen aus dem vergangenen Jahr noch erweitert – zu Lasten einer etwas bescheidener ausfallenden Saunalandschaft. Knapp 1.400 Gäste sollen maximal gleichzeitig in der Anlage Platz finden. Übers Jahr werden rund 320.000 Besucher erwartet. Im Frühjahr 2009 soll der erste Spatenstich erfolgen – für Herbst 2010 ist die Eröffnung der Anlage, die rund 200 neue Arbeitsplätze schaffen soll, vorgesehen. – Darüber hinaus scheint sich das Wund-Projekt einer Therme in Kärnten auch Stück für Stück zu konkretisieren – es handelt sich dabei um eine Investition in Höhe von 70 Mio. Euro. Derweil läuft das Geschäft in Wunds Vorzeigeobjekt, in der Therme Erding, hervorragend: Nach offiziellen Angaben kommen jährlich 1,4 Mio. Gäste in die Therme Erding. Weitere Standorte für neue Thermenlagen seien ebenfalls in Prüfung. (eap)