Nachrichten
04.02.2008

Campo-Arena Hannover: 11-jähriger stürzt in die Tiefe

Im Klettergarten der Campo-Arena in Hannover ist Ende Januar ein 11-jähriger Junge beim Sturz aus acht Meter Höhe schwer verletzt worden. Nach Angaben der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ erlitt der Junge einen Hals- und Lendenwirbelbruch und zudem noch einen Beckenbruch. Das Unglück geschah, als der Junge im schienengeführten Einsteigerhochseilparcours des bekannten Hallenspielplatzes kletterte. – Ein gleichfalls 11-jähriger Junge war bereits im Oktober letzten Jahres im Hochseilgarten der Campo-Arena abgestürzt, ebenfalls aus acht Metern Höhe. Wenige Wochen nach dem Unfall erlag dieser Junge seinen beim Sturz erlittenen schweren Verletzungen. Die „HAZ“ stellte in ihrer Berichterstattung abschließend die kritische Frage, wieso nach dem tödlichen Unfall im Oktober noch keine Sicherungsnetze im Klettergarten installiert worden seien, um ähnliche Unfälle künftig zu verhindern. (eap)