Nachrichten
11.02.2010

Gene, DNA und leuchtende Würmer

Warum werden bestimmte Merkmale wie z.B. die Augenfarbe vererbt? Wie sieht eigentlich die DNA, unsere Erbsubstanz, aus? Was sind Mutationen? Mit all diesen Fragen beschäftigt sich die im phaeno (Wolfsburg) präsentierte Sonderausstellung „Bausteine des Lebens – genetischen Phänomenen auf der Spur“. 17 Mitmachexponate erklären anschaulich, welchen Einfluss die Biotechnologie auf unser Leben hat. So können Besucher noch bis zum 6. April 2010 u.a. eine Termitenkolonie, die Biodiesel produziert, leuchtende Fadenwürmer mit eingeschleustem Erbgut sowie echte DNA-Stränge beobachten und entdecken. Konzipiert wurde die Ausstellung von Dominik Essing und Alexandra Schautz vom phaeno in Zusammenarbeit mit dem Exploratorium in San Francisco, wobei einige Exponate von daher stammen - einige weitere wurden extra von externen Dienstleistern angefertigt. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm bietet u.a. Workshops für Schülergruppen, Vorträge und Diskussionen in Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften Göttingen und der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft. Unterstützt wird die Ausstellung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. (eap)