Nachrichten
09.01.2018

USA: Ride Entertainment vergrößert sein Team

oben: Amanda Mercado & Lance Beatty; unten (v.l.n.r.): Manny Gonzalez, Eli Parawan & Jon Meeker Das im US-amerikanischen Bundesstaat Maryland ansässige Unternehmen Ride Entertainment, das u.a. den Verkauf, den Aufbau und den Betrieb von Fahrgeschäften aller Art anbietet, konnte im Jahr 2017 insgesamt fünf neue Mitarbeiter in verschiedenen Unternehmensbereichen begrüßen: Als Operations Manager verantwortet Lance Beatty fortan die Standortzertifizierung von Skycoaster®-Attraktionen des Unternehmens. Darüber hinaus arbeitet der ehemalige Bänker Hand in Hand mit Revenue-Share-Partnern (u.a. Themenparks) zusammen. Eli Parawan konnte für die Position des Marketing & Sales Directors für den Bereich Operations gewonnen werden. Zudem übernahm Jon Meeker, der u.a. bereits für die Walt Disney Company als Mitarbeiter im Operations-Team im Disneyland Resort in Anaheim gearbeitet hat, die Position des Sales Managers bei Ride Entertainment.

Der ehemalige Präsident von Six Flags Mexico, Manny Gonzalez, leitet fortan als Managing Partner die Geschicke von TZ Entertainment – ein Unternehmensarm von Ride Entertainment, der auf neue Projekte in Zoos, Aquarien und Themenparks ausgerichtet ist. Als neuestes Teammitglied wurde kürzlich Amanda Mercado begrüßt, die bereits für Herstellerunternehmen wie S&S als auch für verschiedene Six Flags-Parks tätig war. Als Technical Manager wird Mercado sowohl für den Aufbau neuer Rides als auch für Inspektionen und Wartungsarbeiten bestehender Attraktionen zuständig sein.

Ed Hiller, CEO von Ride Entertainment, freut sich über die Neuzugänge in seinem Team: „[…] Unsere Stärke war schon immer die Bandbreite unseres Portfolios, mit dem wir alle Bereiche der Freizeitindustrie bedienen. Wir freuen uns sehr, dass unser Erfolg es uns erlaubt hat, erfahrene Experten einzustellen, die zu unserem weiteren Unternehmenswachstum beitragen werden. Unser Team soll unseren Kundenstamm widerspiegeln […]. Unsere Stärke basiert auf der Erfahrungsvielfalt, die wir hier in unserer ‚Unternehmensfamilie‘ pflegen“, so Hiller. (eap)