Nachrichten
10.03.2006

Wo ist die Ostsee-Nixe geblieben?

So wie vor rund einem Jahr die lebensgroße und rund 100 Kilogramm schwere Meeresnymphe „über Nacht“ am Strand des Ostseebades Boltenhagen auftauchte bzw. plötzlich da war (wir berichteten darüber in „EAP“ Heft 4/2005), so ist sie nun – ebenfalls „über Nacht“ – wieder verschwunden. Und so wie keiner weiß, wer sie vor einem Jahr dort aufstellte ... genauso wenig ist über den oder diejenigen bekannt, die die Meerjungfrau nun wieder „mitgenommen“ haben. Zwischenzeitlich avancierte die Bronzeskulptur zur Touristenattraktion. Und allerlei Nippes mit Nymphen-Konterfei wurde mittlerweile feilgeboten. Und nun das ... Trotzdem: eine schöne Geschichte oder war es letzten Endes gar eine Marketingidee? Vielleicht taucht die Nixe ja eines Tages wieder auf ... wo auch immer. (eap)