Nachrichten
13.06.2018

Deutschland: Neue Seesauna und See-Chalets in der Therme Erding

Als neuer Bestandteil ihrer Saunawelt bietet die Therme Erding Badegästen und Erholungssuchenden seit Kurzem eine neue Seesauna, die einen direkten Blick auf das Gewässer bietet. Der ovale Raum ist zwischen der russischen Banja (vgl. EAP-News v. 20.01.17) und dem Sandstrand am Rande der textilfreien Saunawelt angesiedelt und verfügt über eine 75 Quadratmeter große Glasfront, durch die Tageslicht und Sonnenstrahlen einfallen. Die Sitz- bzw. Liegeflächen in der neuen Seesauna, die Platz für 120 bis 150 Personen bieten, sind zum Wasser hin ausgerichtet, ein Aufenthalt in der ca. 70 °C warmen Umgebung kann zwischen zehn und zwanzig Minuten dauern. Klangschalenaufgüsse, verschiedene Düfte sowie in Zusammenarbeit mit Klassik Radio produzierte Hör-Erlebnisse runden das neue Wellness-Angebot ab. Im Anschluss an den Saunagang lädt ein Panoramadeck auf dem Flachdach der neuen Sauna zum Abkühlen unter freiem Himmel ein. Rund 620.000 Euro hat die Therme Erding in das neue Saunaangebot investiert.

Ein zusätzliches Angebot zum Entspannen wurde mit den neuen See-Chalets geschaffen, die in rustikalem Zirbenholz-Baustil mit großen Panoramafenstern und in den See hineinreichenden Seeterrassen errichtet wurden. Drei See-Chalets mit je zwei Suiten (mit Bären-, Rentier- & Hirsch-Thema) bieten mit jeweils ca. 50 Quadratmetern Fläche pro Suite viel Platz zum Ausruhen. Die Investitionskosten hierfür werden mit rund 488.000 Euro beziffert, die sich in ca. 413.000 Euro für den Bau und weitere 75.000 Euro für die Ausstattung der Chalets gliedern. (eap)