Nachrichten
29.01.2019

Spanien: José Díaz ist neuer CEO von Parques Reunidos

Wie Parques Reunidos gestern bekanntgab, wurde José Díaz (Foto) zum neuen CEO der spanischen Betreibergruppe ernannt. Somit kehrt Díaz als Nachfolger von Fernando Eiroa an die Spitze des Unternehmens zurück, nachdem er bereits von 2004 bis 2013 die Rolle des Geschäftsführers innehatte. Eiroa war im Herbst letzten Jahres von seinen Ämtern zurückgetreten (vgl. EAP-News v. 08.10.18). Díaz, der in seiner beruflichen Laufbahn u.a. als General Manager der Betreibergruppe Aspro Ocio tätig war, wird sich künftig der weiteren Optimierung der Betriebsführung, der Entwicklung eines langfristigen Geschäftsmodells für Family Entertainment-Zentren, der Übernahme weiterer Freizeitanlagen sowie der stärkeren Fokussierung der Gruppe auf ihr Kerngeschäft widmen.

„Ich freue mich, José Díaz wieder bei Parques Reunidos begrüßen zu können. Wir hatten das Glück, ihn zehn Jahre lang als Mitglied in unserem Team zu haben, zu einer Zeit als Parques Reunidos sich zu dem multinationalen Unternehmen entwickelte, das es heute ist. Seine profunden Branchenkenntnisse und seine Erfahrung in unserem Unternehmen werden es ihm ermöglichen, vom ersten Tag an dazu beizutragen, die Ergebnisse unseres Portfolios weiter zu optimieren und einen Zugewinn für unsere Aktionäre zu erzielen“, so Richard Golding, Vorstandsvorsitzender bei Parques Reunidos.

Neben der Ernennung eines neuen CEOs hat die Gruppe ihr Management-Team zudem in zwei strategischen Bereichen verstärkt: Elena Cabrero wurde zur Direktorin Client & Marketing berufen, Lourdes Álvarez ist neue Direktorin für den Bereich Digital Transformation. (eap)