Nachrichten
12.04.2019

VAE: Messe-Trends der DEAL 2019: Dronen, Roboter & neue Technologien

Über 300 Aussteller aus fast 40 Ländern sowie „mehrere tausend Besucher“ aus über hundert Ländern verzeichnete den offiziellen Angaben zufolge die Freizeitfachmesse Dubai Entertainment, Amusement and Leisure (DEAL) 2019, die – veranstaltet von der International Expo-Consults LLC – vom 25. bis 27. März in den Hallen des Dubai World Trade Centers stattfand. Insbesondere aktuelle Entwicklungen im Bereich von Dronen, Robotern und neuen Technologien (Virtual Reality, Hologramm-Projektionen, …) hätten während der dreitägigen Messe hohes Interesse seitens der Fachbesucher geweckt.

Im Rahmen der DEAL fand auch die vom regionalen Freizeitverband MENALAC (Middle East & North Africa Leisure & Attractions Council) organisierte Fachkonferenz „Leisure, Entertainment & Attractions Conference 2019“ statt. Als Keynote-Speaker gab Bill Ernest, CEO von Saudi Entertainment Ventures (SEVEN), den Teilnehmern einen Überblick über die aktuelle Entwicklung der saudischen Freizeitindustrie. Zu den aktuell größten Projekten des arabischen Königreichs zählen das „Red Sea Project“, das die Entwicklung eines 28.000 Quadratmeter großen Areals entlang der saudischen Küste am Roten Meer zu einer luxuriösen Tourismus- und Freizeitdestination vorsieht, sowie das Mega-Bauvorhaben „NEOM“, das den Bau einer kompletten Stadt inklusive eines Technologieparks, ebenfalls im Nordwesten des Landes, umfasst. Beide Projekte sind Teil des Entwicklungsplans „Vision 2030“, der größtenteils durch Mittel aus dem saudischen Staatsfond PIF (Public Investment Fund) finanziert wird.

Nächster Termin für die DEAL-Fachmesse ist der 23. bis 25. März 2020. (eap)