Nachrichten
15.05.2019

China: Hong Kong Science Museum zeigte Besuchern animierte Projektion historischer Landkarte

Im Rahmen einer Sonderausstellung zur Seidenstraße präsentierte das im Hongkonger Stadtteil Kowloon gelegene Hong Kong Science Museum kürzlich eine 32 x 3 Meter große „Edgeblending“-Projektion einer historischen, für den chinesischen Kaiser Jiajing (herrschte von 1521 bis 1567) gemalten Landkarte der Handelsroute. Über 200 deutlich markierte Städte – von Jiayuguan in der chinesischen Provinz Gansu bis nach Mekka in Saudi-Arabien – waren auf dem animierten Exponat zu sehen. Für die Projektion des Kunstwerks kamen zwei „Pixera two“-Medienserver mit jeweils vier Outputs sowie die zugehörige Steuerungssoftware des österreichischen Anbieters AV Stumpfl zum Einsatz. Bei den acht verwendeten Laserprojektoren setzte man auf die leistungsstarke Technologie des internationalen Herstellers Vivitek (ein Unternehmen der Delta Group).

Für die Konzeption und technische Installation der Landkarten-Projektion zeichnete das Unternehmen Cosmo Pro-AV, der in Hongkong ansässige Vertriebspartner von AV Stumpfl, verantwortlich. „Das Hong Kong Science Museum trat an uns mit der Aufgabenstellung heran, eine umfassende Lösung für das Edgeblending bereitzustellen. Das System musste vor allem flexibel sein können, da das Museum mit einem Multilayer-Playback experimentieren wollte, um die traditionellen Kunstwerke mit Animationen zum Leben zu erwecken […]“, erklärt Jason Yeung von Cosmo Pro-AV das Projekt. (eap)