Nachrichten
15.01.2020

Singapur: Resorts World Sentosa 2.0 – Crane Dance & Maritime Experiential Museum noch bis März geöffnet

© Resorts World Sentosa Mit dem 2. März 2020 leutet Resorts World Sentosa den nächsten Schritt der Umbauphase „RWS 2.0“ ein – das Freizeitresort auf Singapurs Sentosa Island erweitert und modernisiert seine am Wasser gelegene Promenade (vgl. EAP-News v. 3.4.19). In diesen Umgestaltungsprozess ist die Schließung von zwei Attraktionen, des Crane Dance und des Maritime Experiential Museums, eingeschlossen. Noch bis zum 1. März 2020 können Besucher das allabendliche Spektakel Crane Dance bewundern. Die Attraktion ist mit ihrer Höhe von 30 Metern eine der größten „tanzenden“ Animatronic-Installationen. Mit Hilfe von AV-Technologie, Pyrotechnik sowie Wasser-und Lichteffekten erzählt die Installation die Liebesgeschichte von zwei Kranichen. Nach zehn Jahren wird Crane Dance nun durch eine neue öffentliche Attraktion ersetzt, zu der noch keine weiteren Details bekannt sind.

Das Maritime Experiential Museum empfängt ebenfalls am 1. März seine letzten Besucher. Das Museum, welches sich mit der Geschichte der Seidenstraße und den Handelsrouten zwischen Asien und dem Mittleren Osten auseinandersetzt, präsentiert seinen Gästen in 15 interaktiv gestalteten Ausstellungsräumen digitale Projektionen, Multimedia Shows, originalgetreue Schiffsbauten und mehr. Im Zuge der Gestaltung der RWS 2.0 wird das Maritime Experiential Museum Teil der Erweiterung und des Rebrandings des S.E.A. Aquariums zum Singapore Oceanarium.

Die gesamte Neugestaltung der Promenade soll diese zum „Waterfront Lifestyle Complex“ werden lassen – es entstehen zudem zwei Hotels und vielseitige Gastronomieangebote. (eap)