Nachrichten
07.02.2020

Niederlande: Miniaturwelt Madurodam investiert Millionensumme in neue Groß-Attraktion „The Flying Dutchman“

Im vergangenen Jahr feierte die niederländische Airline KLM ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum nahm die Miniatur-Erlebniswelt Madurodam in Den Haag zum Anlass, ihre Anlage um eine besondere Besucherattraktion zu erweitern. „The Flying Dutchman“ (dt.: „der fliegende Holländer“) ist ein originales Flugzeug-Modell des „Typs Douglas DC-3“ der KLM-Gesellschaft, welches nun restauriert und zu einer neuen Attraktion umgewandelt wird. Um den Besuchern eine Reise durch Zeit und Raum zu ermöglichen und ihnen dabei die Geschichte der Niederlande näher zu bringen, wird „The Flying Dutchman“ mit zahlreichen unterhaltungsbezogenen Technologien ausgestattet. Bis zu den ersten „Testflügen“ im Juni dieses Jahres wird das Team rund 18 Monate an der Restaurierung der silbernen Passagiermaschine gearbeitet haben.

„Eine Attraktion dieser Größe verlangt unser ganzes professionelles Know-how und die besten Fertigkeiten. Bisher haben wir nie in einem 1:1 Maßstab gearbeitet. Alle Bestandteile des Flugzeuges sind Maßanfertigungen, was auch unseren eigenen Pioniergeist und unser zukunftsorientiertes Denken verdeutlicht. […]“, erklärt Joris van Dijk, Geschäftsführer des Madurodam. Das rund 3,5 Mio. Euro teure Projekt stellt die bisher höchste Investition und die größte Attraktion des Madurodams dar. (eap)