Nachrichten
23.03.2020

Südafrika: † Hotelier Sol Kerzner im Alter von 84 verstorben

Solomon (Sol) Kerzner – der „Herr der Atlantis-Resorts“ – verstarb am Wochenende im Alter von 84 Jahren. Kerzner war nun mehr 60 Jahre lang einer der erfolgreichsten Geschäftsmänner im Luxus-Hotel-Business, nicht nur in Südafrika, sondern auf der Welt. Mit der Gründung der beiden größten Hotel-Betreibergruppen Südafrikas, Southern Sun und Sun International, und Resort-Großprojekten wie den Atlantis-Resorts – darunter „Atlantis The Palm“ in Dubai – prägte Kerzner die internationale Tourismus-Branche.

Seine Karriere startete der in Johannesburg geborene Sohn russischer Einwanderer 1962 mit dem Erwerb der Pension „The Astra“ (Durban, SA), welches er in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Hotels der Gegend verwandelte. Im Alter von gerade einmal 26 Jahren eröffnete der Freund des Box-Sports mit dem „The Beverly Hills“ (Umhlanga Rocks) das erste Fünf-Sterne-Hotel Südafrikas. Durch die Partnerschaft mit der Brauerei South African Breweries und die damit verbundene Gründung der Hotelgruppe Southern Sun Hotels, führte Sol Kerzner bis 1983 bereits 30 Luxushotels. Als eines seiner kontroversesten Projekte galt die Entwicklung des Resorts „Sun City“, in einem durch Infrastruktur nicht erschlossenen Areal 150 Kilometer nordwestlich von Johannesburg. Trotz aller Kritik positionierte sich der Geschäftsmann mit diesem Projekt gegen den vorherrschenden Rassismus durch die damalige Apartheit-Regierung und ließ alle Angestellte zu gleichen Bedingungen arbeiten. Nach der ersten demokratischen Wahl Südafrikas 1994 wurde Kerzner die Ehre zuteil, den VIP-Empfang des neuen Präsidenten Nelson Mandela auszurichten.

Mit dem „The Paradise Island Resort“ auf den Bahamas eröffnete er 1994 sein erstes Luxus-Resort außerhalb Südafrikas. Durch mehrere Erweiterungsmaßnahmen entstand hier das „Atlantis Paradise Island“ Resort mit rund 3.400 Zimmern. Gemeinsam mit Sohn Howard „Butch“ Kerzner eröffnete der erfolgreiche Hotelier mit „The Mohegan Sun“ (Connecticut, USA) das erste Casino unter Führung durch Kerzner International und gründete die Hotel-Marke One&Only Resorts. Kurz nachdem sein Sohn den Posten des CEO übernommen hatte, verunglückte dieser tödlich (2006) und Sol Kerzner kehrte in seine ehemalige Führungsposition des Unternehmens zurück. Bis 2012 folgten weitere internationale Mega-Projekte, wie das „Atlantis The Palm“ in Dubai (2008) und ein weiteres Atlantis Resort auf der chinesischen Insel Hainan. 2014 verließ Kerzner das Unternehmen in den Ruhestand und legte seine Position als Vorstandsvorsitzender nieder. Für seine Leistungen als Geschäftsmann wurde Kerzner 2010 von Queen Elisabeth II mit dem „Orden vom Heiligen Michael und Georg“ ausgezeichnet, welcher an Personen verliehen wird, die sich der internationalen Beziehungen des Commonwealth verdient gemacht haben.

Am 21. März 2020 verstarb Sol Kerzner im Kreise seiner Familie nach einer Krebserkrankung. (eap)