Nachrichten
07.04.2020

USA: Erneuter Wechsel in der Geschäftsführung bei SeaWorld Entertainment

Sergio D. Rivera Die US-amerikanische Betreibergruppe SeaWorld Entertainment verkündet erneut einen Wechsel auf Management-Ebene: Nachdem Sergio D. Rivera die Position des CEO erst im November 2019 übernommen hatte (vgl. EAP-News v. 11.11.19), ist der Tourismusexperte nun aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die Geschäftsführung übernimmt vorübergehend Chief Financial Officer Marc Swanson, der bereits zuvor als Interims-CEO eingesetzt wurde. Elizabeth Castro Gulacsy (Chief Accounting Officer) fungiert mit sofortiger Wirkung als Interims-CFO, zudem wurde der vormalige Chief Strategy Officer Walter Bogumil zum Chief Operating Officer ernannt.

„Dies ist eine außergewöhnliche Zeit für unser Unternehmen, unsere Industrie und die ganze Welt. Wir verfügen über ein sehr gutes Führungsteam mit langjähriger Erfahrung, das sich nun darauf konzentriert, das Unternehmen in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu managen, um den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen und unsere Markenbotschafter und Gäste wieder begrüßen zu können“, so Swanson.

„Marc, Elizabeth und Walter sind erfahrene Führungspersonen mit nachgewiesener Erfolgsbilanz und somit die Richtigen, um das Unternehmen durch diese beispiellose Zeit zu führen. Der Vorstand wird weiterhin vereint die schweren aber unumgänglichen Entscheidungen der Firma tragen, um das Unternehmen für den langfristigen Erfolg bestmöglich zu positionieren“, heißt es von Scott Ross, Vorsitzender des SeaWorld-Vorstands.

Die Interims-Positionen sollen mindestens so lange wirksam sein, bis das Unternehmen seine zugehörigen Parks wieder öffnen kann. Zudem haben sich die Mitglieder der Geschäftsführung bereit erklärt, ihr Grundgehalt um 20 Prozent zu senken, bis der reguläre Betrieb nach den aktuellen Einschränkungen wieder anläuft. (eap)