Nachrichten
28.04.2020

Kanada/Türkei: WhiteWater & Polmar schließen Partnerschaft zur Produktion von GFK-Rutschenteilen

Das Herstellerunternehmen WhiteWater West, das die Baumodule für seine Wasserrutschen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) sowohl in seiner eigenen Produktionsstätte in Kanada als auch an einem Standort auf den Philippinen produzieren lässt, ist mit der Firma Polmar im türkischen Izmir kürzlich eine weitere Produktionspartnerschaft eingegangen. Polmar ist ein Tochterunternehmen von Polkima, einer der führenden Hersteller von Verbundstoffen, der u.a. für bekannte Automarken wie Volvo und Mercedes produziert. Bereits seit 2018 hatte WhiteWater regelmäßig Rutschenteile von dem türkischen Anbieter produzieren lassen. Dank der neuen, dauerhaften Kooperation ist WhiteWater nun mit Produktionsstätten auf drei Kontinenten vertreten, um regionale Aufträge auch künftig weiterhin in kurzer Zeit bedienen zu können.

„Polmar, als unser neuer europäischer Produktionspartner, ist eine wichtige Ergänzung unserer Produktionskapazitäten, da das Unternehmen die hohen Qualitäts-, Beschaffenheits- und Compliance-Standards, die wir vertreten, erfüllt […]“, so Onno Meeter, Chief Operating Officer bei WhiteWater.

Anthony Gallia, Eigentümer von Polmar, äußert: „Wir schätzen die Ausweitung unserer Kooperation mit WhiteWater sehr, die es uns ermöglicht, unsere Arbeit auch außerhalb der Automobilindustrie zu diversifizieren, und sind zuversichtlich, dass die Innovationen und die Langlebigkeit der Glasfaser-Technologie, die unsere Kunden […] genießen, auch den Wasserparkbetreibern zugutekommen werden.“

Im Zuge der Produktionspartnerschaft hat WhiteWater zudem in einen vollständigen Satz von Formen für Rutschenmodule aller Größen investiert, die Polmar künftig zur passgenauen Herstellung der GFK-Teile nutzen wird. (eap)