Nachrichten
23.06.2020

Deutschland: Startschuss für „Volldampf“ und „Hals-über-Kopf“ in Tripsdrill

© Tripsdrill, Gordon Below Nach den ersten Wochen mit laufendem Gästebetrieb unter Corona-Bedingungen stellte der baden-württembergische Erlebnispark Tripsdrill heute die mit Spannung erwarteten neuen Achterbahnen „Volldampf“ und „Hals-über-Kopf“ (vgl. Titelstory EAP 2/2020) vor, die am Freitag offiziell eröffnet werden. Der Vekoma-Family Boomerang „Volldampf“ verspricht eine rasante Fahrt mit der „Schwäbsche‘ Eise’bahne“ entlang einer 500 Meter langen Strecke, inklusive Rückwärtsschuss. Gäste ab vier Jahren und 95 cm Körpergröße dürfen in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren, unbegleitet ist die Fahrt ab acht Jahren möglich.

Die zweite Neuheit mit dem Namen „Hals-über-Kopf“ ist die weltweit erste Installation eines Suspended Thrill Coasters (ebenfalls von Vekoma), bei dem die Fahrgäste in unter der Schiene hängenden Sitzen mit bis zu 80 km/h u.a. durch insgesamt vier Inversionen rauschen. Die neuartige Hängeachterbahn kann ab sechs Jahren und 120 cm Körpergröße in Begleitung eines Erwachsenen gefahren werden bzw. ab acht Jahren ohne Begleitung.

Mit den zwei neuen Coastern, die in Story und Layout miteinander verwoben sind, hat der Erlebnispark Tripsdrill das bislang größte Bauvorhaben in seiner nun 91-jährigen Geschichte realisiert. (eap)