Nachrichten
10.09.2020

Vietnam: Neuer Stadtbezirk von Ho Chi Minh City erhält Endless Surf-Anlage

Im Osten der Stadt Ho Chi Minh City (Süd-Vietnam) entsteht ein neues Stadtareal, welches bei einem Investitionsvolumen von rund zwölf Mrd. US-Dollar (ca. 10,1 Mrd. Euro) ein neues Zentrum für die Entwicklung innovativer Technologien und Forschungsunternehmen werden soll. Um den neuen Bezirk auch in puncto Freizeitaktivitäten attraktiv zu gestalten, soll u.a. eine „Endless Surf“-Attraktion des kanadischen Herstellers WhiteWater West, die im Mai dieses Jahres auf den Markt gebracht wurde (vgl. EAP-News v. 19.5.20), in dem Distrikt errichtet werden.

Die künstlich generierten Wellen können bei der Endless Surf-Anlage in bis zu drei Stärken in verschiedenen Zonen des Beckens erzeugt werden, sodass sowohl Surf-Anfänger als auch Fortgeschrittene die Anlage gleichzeitig nutzen können. Das herzförmige Wellenbecken soll zusätzlich von einem großzügigen Sandstrand umgeben werden. Außerdem sollen neben dem großen Becken auch kleinere Lagunen entstehen, die für Kajaks und Stand-Up-Paddels genutzt werden können.

„Wir haben die möglichen Optionen genauestens analysiert und Endless Surf konnte uns mit dem besten Nutzen und der höchsten Einsatzflexibilität, sowie mit einem ästhetischen Design überzeugen, das zu unseren Entwicklungs-Plänen passt. […]“, äußert Tony Bulcraig, CEO von Surf the Wave, der Lifestyle- und Immobilien-Firma, welche für die Planung der Surf- und Poolanlage verantwortlich zeichnet. Paul Chutter, Mitgründer von Endless Surf, einer Marke von WhiteWater West, kommentiert: „Diese Entwicklung ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie eine Surfanlage als Hauptattraktion für einen Mixed-Use-Komplex genutzt werden kann, der sich den Bereichen Wellness und Lifestyle widmet. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Surf-Lagune aufgrund der hohen Kapazität und Flexibilität der programmierbaren Wellen ein ertragsreicher eigener Geschäftsstandort sein wird.“ (eap)