Nachrichten
15.09.2020

Spanien: PortAventura World und LaLiga kündigen umfangreiches 3-Phasen-Projekt mit neuem Themenpark an

Das spanische Themenpark-Resort PortAventura World und die nationale Fußballliga LaLiga haben im Rahmen eines neu gegründeten Joint Ventures ein umfangreiches Drei-Phasen-Projekt angekündigt, das u.a. neue Attraktionen in PortAventura sowie die Errichtung eines komplett neuen Themenparks als vierte Destination des Resorts vorsieht.

Die erste Projekt-Phase mit dem Namen „The Beat Challenge“, deren Fertigstellung während der Fußballliga-Saison 2021/22 erfolgen und die mit einem Investitionsvolumen von rund zehn Mio. Euro zu Buche schlagen soll, schließt die Entwicklung einer neuen Gaming-App, eines Shops sowie die Eröffnung eines neuen (LaLiga-)Themenrestaurants im PortAventura Resort mit ein. Das digitale, App-basierte Gaming-Angebot soll nicht nur für PortAventura-Besucher, sondern auch außerhalb des Resorts für Fußball-Fans verfügbar sein. Die zunächst für 15 Jahre gültige Lizenzvereinbarung gewährt PortAventura exklusive Nutzungsrechte für die Marke LaLiga inklusive der Gaming-App in Europa und Russland.

In einer zweiten Phase soll eine neue, 40 Mio. Euro teure Attraktion im Park mit LaLiga-Thematisierung folgen. Die dritte Projekt-Phase sieht schließlich den Bau eines komplett neuen Fußball (LaLiga)-Themenparks vor, der sich mit einem Investitionsvolumen von geschätzten 100 Mio. Euro als vierte Destination in das bestehende Park-Portfolio des PortAventura Resorts (mit den zwei Themenparks PortAventura Park und Ferrari Land sowie dem Wasserpark Caribe Aquatic Park) einreihen soll.

„LaLiga ist ein Synonym für Unterhaltung. Mit diesem Joint Venture in Partnerschaft mit PortAventura World als einem der Marktführer im Freizeitbereich stärken wir dieses Image und bieten unseren Clubs die Möglichkeit, ihre Marken weltweit einem jüngeren Publikum und verstärkt auch Familien zu präsentieren […]“, so Oscar Mayo, Director of Business, Marketing & International Development bei LaLiga.

„[…]The Beat Challenge bringt PortAventura World nicht nur mit einem führenden Unternehmen im Bereich Sportveranstaltungen und Unterhaltung zusammen, sondern wird über unsere Besucher hier vor Ort hinaus auch Haushalte, Städte und Fußballstadien in ganz Spanien erreichen. Darüber hinaus sieht die Vereinbarung die Option vor, das Projekt in andere Länder zu exportieren […]“, erklärt David García, Managing Director der PortAventura World. (eap)