Nachrichten
15.10.2020

Zweites Arcadrone-Projekt findet Abnehmer in der Schweiz

Nachdem das in Grenoble/Frankreich ansässige Start-up-Unternehmen Drone Interactive seine „Arcadrone“ im Jahr 2018 erstmals im Freizeitmarkt vorgestellt hatte (vgl. EAP 6/18), konnte eine erste Anlage 2019 in dem französischen Indoor-Park Exalto in der Nähe von Lyon an den Start gehen (vgl. EAP 6/19). Bald wird die Dronen-Attraktion auch für Gäste des Family Entertainment Centers Fun Planet in Rennaz in der französischsprachigen Schweiz (nahe des Genfersees) einsatzbereit sein. Die Anlage soll dort noch vor Ende des Jahres in Betrieb genommen werden.

„Wir haben das ARCADRONE-Konzept im September 2018 auf der IAAPA Expo in Amsterdam entdeckt. Seither haben wir die Weiterentwicklung des Produkts, welches eine echte Revolution im Freizeitparkmarkt darstellt, durch Drone Interactive genau verfolgt. Im Juni konnten wir während eines Besuches des Exalto-Parks in Dardilly die Attraktion endlich selbst testen – wir waren sofort überzeugt, dass die ARCADRONE perfekt zum Angebot unseres Parks Fun Planet in Rennaz passen würde“, so Anthony Heim, Direktor der Fun Planet-Gruppe.

Für das Arcadrone-Spiel nehmen vier Gäste rund um die Arena herum Platz, um von dort aus ihre jeweilige Drone zu steuern. Ein ergonomisches und besonders effizientes Anti-Kollisionssystem soll dafür sorgen, dass das interaktive Spiel ohne Abstürze durchführbar und bereits ab einem Alter von sechs Jahren freigegeben ist. (eap)