Nachrichten
19.11.2020

Kanada: FORRECs Steven C. Rhys verabschiedet sich in den Ruhestand

Nach 38 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedet sich Steven C. Rhys (Foto), Executive Vice President des Design-Unternehmens FORREC, mit Wirkung zum 31.12.20 in den Ruhestand. Seine Laufbahn bei dem kanadischen Unternehmen begann Rhys 1982 als Designer, zu seinen ersten Projekten zählte die Planung der West Edmonton Mall in Alberta, Kanada. Schließlich arbeitete er sich bis zum Executive Vice President hoch, eine Position, die er mehr als 25 Jahre innehatte. 1986 übernahm er als Partner des Unternehmens die Leitung der Masterplanung der Universal Studios in Orlando, Florida und verantwortete das Gesamtkonzept und das Design des Fiesta Texas-Themenparks in San Antonio. Als Senior Vice President leitete er acht Jahre lang die Wachstums- und Nachfolgestrategie des Unternehmens, die Projektplanung und die Kundenbeziehungen. Bis Ende 2019 war Rhys Gesellschafter des Unternehmens und 17 Jahre lang auch Vorstandsmitglied.

„Im Rahmen seiner vielen Funktionen und Verantwortlichkeiten bei FORREC hat Steve eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und dem anhaltenden Erfolg unseres Unternehmens gespielt, einschließlich der Entwicklung zu dem globalen und branchenführenden Experience-Design-Anbieter, der wir heute sind“, so Cale Heit, Präsident und CEO von FORREC. Er setzt fort: „Er ist eine innovative Führungskraft, die es versteht, seine Teams zu inspirieren, die Grenzen in Sachen Design zu verschieben und mit Kreativität und Einfallsreichtum Geschichten zu erzählen.“

Lesen Sie auch unser Interview mit Steve C. Rhys in EAP-Ausgabe 5/2012 sowie die zugehörige Titelstory. (eap)