Nachrichten
24.11.2020

Deutschland: Führungs-Comeback im Freizeitbad Atoll

Zu Beginn des neuen Jahres wird Jörn Kemmener die Leitung des Freizeitbades Atoll wieder übernehmen.Zu Beginn des neuen Jahres wird Jörn Kemmener, der von 2007 bis 2016 bereits als Betriebsleiter des Freizeitbades Atoll im nordrhein-westfälischen Espelkamp tätig war, in das von der Aquapark Management betriebene Erlebnisbad zurückkehren. Derzeit ist Kemmener in verantwortlicher Position bei der Gemeinde Bad Essen tätig, zuvor hatte er eine leitende Funktion bei der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland inne.

„Das Atoll ist mir auch während der Zeit meiner beruflichen Veränderungen immer eine Herzensangelegenheit geblieben. Und so musste ich nicht lange überlegen, als mich Aquapark-Geschäftsführer Philipp Quell fragte, ob ich die Leitung der Anlage wieder übernehmen möchte“, erklärt Jörn Kemmener, der sich auf seinen Neueinstieg im Bad freut und neben seiner vorhandenen umfassenden Expertise viele neugewonnene Erfahrungen mitbringt.

„Herr Kemmener kennt nicht nur einen Großteil der Mitarbeiter im Bad, sondern hat in der Vergangenheit bereits dazu beigetragen, dass sich das Atoll in einen positiven, dienstleistungsorientierten Betrieb entwickeln konnte. Nachdem gerade in diesem Jahr – auch Corona bedingt – die Anforderungen an den Badbetrieb noch weiter gestiegen sind, war es für uns von immenser Wichtigkeit eine qualifizierte und erfahrene Führungskraft zu gewinnen. Jörn Kemmener ist ein ausgewiesener Bäderexperte, lokal gut vernetzt und konnte die Mitarbeiter des Freizeitbades Atoll schon früher hervorragend für die anstehenden Aufgaben begeistern. Wir von Aquapark Management freuen uns, dass wir Herrn Kemmener wieder für die Leitung des Atoll gewinnen konnten“, so Philipp Quell. (eap)