Nachrichten
01.12.2020

† Westfalen-Therme-Gründer Heribert Stork ist tot

Nur zehn Tage nach seinem 77. Geburtstag starb am vergangenen Freitag Heribert Stork, der Gründer der Westfalen-Therme in Bad Lippspringe. Noch Ende September hatte der Pionier und Visionär der deutschen Bäderbranche gemeinsam mit seinem Sohn Robin Stork (Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Stork) der Eröffnung der neuen Saunalandschaft „WALDgarten“ beigewohnt (vgl. EAP 6/2020). Stork hinterlässt seine Frau Regina und seine beiden Kinder Nadine und Robin.

1987 eröffnete Heribert Stork im ostwestfälischen Kurort Bad Lippspringe die Westfalen-Therme und zehn Jahre später das „Vital Hotel“. Insgesamt zeichnete der Paderborner Unternehmer für die Planung, Finanzierung, den Bau und Betrieb von vier Thermen und drei Hotels in Deutschland verantwortlich. Auch die Ostsee-Therme am Timmendorfer Strand, die Sachsen-Therme in Leipzig sowie die Rhein-Main-Therme in der Nähe von Frankfurt gehören zum Portfolio der Unternehmensgruppe, deren Leitung Heribert Stork über die Jahre nach und nach an seinen Sohn Robin und Mitgeschäftsführer Norbert Leibold übergeben hatte. Die Branche trauert um eine geschätzte Unternehmerpersönlichkeit, deren Lebenswerk den Bäder- und Thermenstandort Deutschland maßgeblich mitgeprägt hat. (eap)