Nachrichten
13.01.2021

Saudi-Arabien/Liechtenstein: Start des Designprozesses für Six Flags-Rekordachterbahn „Falcon’s Flight“

Für die Hauptattraktion des sich in Entwicklung befindenden High Thrill-Themenparks Six Flags Qiddiya, dessen Eröffnung für das Jahr 2023 vorgesehen ist, sind kürzlich die Designarbeiten gestartet. Die Achterbahn, die vom Liechtensteiner Hersteller Intamin geliefert und den Namen „Falcon’s Flight“ tragen wird, soll der „längste, schnellste und höchste Coaster der Welt“ werden. Die Planungen sehen einen rund vier Kilometer langen Streckenverlauf mit drei Launch-Abschnitten und einem Vertical Cliff Dive entlang einer 200 Meter hohen Felsklippe vor, bei dessen Abfahrt die Züge Geschwindigkeiten von über 250 km/h erreichen sollen.

Daniel Schoppen, Vice President Design & Development bei Intamin, kommentiert: „Ich werde nie den Moment vergessen, als ich am Rande der 200 Meter hohen Klippe am Tuwaiq Mountain in Qiddiya stand, ins Tal blickte und mir die Entwicklung der künftigen rekordbrechenden Achterbahn vorstellte. Ich wusste, dass der Falcon’s Flight an genau dieser Stelle in die Tiefe stürzen und in einen einzigartigen und mit über 250 Stundenkilometern berauschenden Nahflug in Bodennähe enden wird. Diese weltweit einzigartige Kulisse und die Höhe der natürlichen Klippe werden es uns ermöglichen, ein architektonisches Meisterwerk aus Stahl zu erschaffen.“

Der Themenpark Six Flags Qiddiya ist Teil der ersten Entwicklungsphase der Freizeitdestination Qiddiya, die unweit der saudischen Hauptstadt Riad entsteht. Er soll eine Fläche von 32 Hektar umfassen und insgesamt 28 Fahrgeschäfte und Attraktionen in sechs Themenbereichen bieten. Mit dem Lead Design des Parks wurde kürzlich die internationale Beratungsgesellschaft Atkins beauftragt (vgl. EAP-News v. 30.11.20). (eap)