Nachrichten
30.11.2020

UK/Saudi-Arabien: Atkins, SNC-Lavalin erhält Lead Design-Auftrag für Six Flags Qiddiya

Das in Epsom, England ansässige, auf Projektmanagement und Beratung spezialisierte Unternehmen Atkins, das seit 2017 zur kanadischen SNC-Lavalin-Gruppe gehört, wurde kürzlich von der Qiddiya Investment Company mit dem Lead Design für den sich momentan in Bau befindenden Thrill-Themenpark Six Flags Qiddiya beauftragt, der nach aktuellem Planungsstand im Jahr 2023 eröffnen soll (vgl. EAP-News v. 28.8.20). In den kommenden drei Jahren wird Atkins für das Bau- und Kostenmanagement des Parks verantwortlich zeichnen, einschließlich der Entwicklung der Infrastruktur auf der Grundstücksfläche sowie weiteren Service- und Beratungsleistungen.

„Dieser Vertragsabschluss ist eine Bestätigung unserer bisherigen Erfolgsgeschichte bei der Entwicklung großer Projekte und unseres markenorientierten Ansatzes für ein dynamisches und nachhaltiges Geschäftswachstum im Mittleren Osten“, erklärt Philip Hoare, Atkins-Präsident für Engineering, Design und Projektmanagement, und ergänzt: „Wir sind stolz darauf, mit der Qiddiya Investment Company an diesem einzigartigen Projekt zu arbeiten, das Saudi-Arabiens Vision 2030 unterstützt und die wirtschaftliche Diversifizierungsagenda des Landes beschleunigt.“

Six Flags Qiddiya soll ein sechs Themenbereiche umfassender Thrill-Park mit 28 Fahrgeschäften und weiteren Attraktionen werden (vgl. EAP-News v. 27.8.19). Als eine der Hauptattraktionen wurde die Achterbahn „Falcon’s Flight“ angekündigt, die nach eigenen Aussagen „längste, höchste und schnellste Achterbahn der Welt.“ (eap)