Nachrichten
11.02.2021

Deutschland: Tropical Islands schließt Schankvertrag mit Coca-Cola

© Tropical IslandsWie das Tropical Islands Erlebnis- und Wasserparkresort nun bekanntgab, wird es die Zeit bis zur Wiedereröffnung nutzen, um die gesamten Schankanlagen der Destination, die seit 2018 durch die spanische Betreibergruppe Parques Reunidos geführt wird, umzustellen. Als zukünftigen Getränkepartner wählte das Unternehmen den bekannten Softdrinkhersteller Coca-Cola.

Die bestehenden Anlagen des Resorts werden nun umgerüstet und mit neuester Technik ergänzt. Zusätzlich werden fünf neue „Coca-Cola Freestyle“-Geräte installiert, an denen sich Gäste zukünftig bis zu 100 verschiedene Getränke-Geschmacksrichtungen individuell selbst zusammenmixen können. „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem Partner Parques Reunidos in Deutschland für die nächsten vier Jahre fortzusetzen und sind stolz, zukünftig auch der Getränke-Partner des Tropical Islands zu sein. Mit der Einführung von Coca-Cola Freestyle werden wir den Gästen ein innovatives Getränkeerlebnis anbieten“, sagt Tim Amelunxen, Geschäftsleiter Key Account Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH.

Mit „ValidFill“ (Foto) entwickelte Tropical Islands zudem einen nachhaltigen Refill-Becher, der über einen RFID-Chip verfügt. Über diesen können Gäste dann bereits im Voraus ihres Besuches bestimmen, wie oft sie ihr Getränk wieder auffüllen möchten. Tropical Islands General Manager Wouter Dekkers erklärt: „Aus Sicherheitsgründen können wir leider nicht komplett auf Plastikbecher verzichten. Durch die Selbstbedienung entfällt jedoch die Annahme und Ausgabe von Bechern bei jeder einzelnen Getränkebestellung. Das reduziert die Gesamtzahl der Becher deutlich und schont Ressourcen“, fasst Dekkers die Vorteile zusammen. (eap)