Nachrichten
17.02.2021

USA: Quartalsergebnisse der Walt Disney Company zeigen Verluste & Wachstum

© Walt Disney World ResortIn ihrem ersten Quartalsreport zum laufenden Geschäftsjahr (Q1 2021) verzeichnet die Walt Disney Company einen Gesamtumsatz von 16,249 Mrd. US-Dollar (ca. 13,405 Mrd. Euro) und damit einen Einbruch von rund 22 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2020 mit einem Umsatz von 20,877 Mrd. US-Dollar (17,222 Mrd. Euro). Dieser Umsatzrückgang betrifft insbesondere die Sparte „Disney Parks, Experiences & Products“, die durch die anhaltende Corona-Pandemie besonders eingeschränkt ist. In dieser Sparte beläuft sich der Umsatzverlust auf rund 3,6 Mrd. US-Dollar (ca. 2,97 Mrd. Euro). Für das gesamte Geschäftsjahr 2020 weist das Themenparksegment einen Verlust von 37 Prozent aus. Im Geschäftszweig der Consumer Products hingegen generierte Disney eine Umsatzsteigerung von zwei Prozent.

In seiner Direct-to-Consumer-Sparte (DTC), zu der auch der im vergangenen Jahr gestartete Streamingdienst Disney+ und der Sportkanal ESPN gehören, hat Disney hohe Umsätze von insgesamt 3,5 Mrd. US-Dollar (ca. 2,887 Mrd. Euro) erzielt und damit einen Anstieg von 73 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Wir sind überzeugt, dass die strategischen Maßnahmen, die wir ergreifen, um unser Unternehmen zu verändern, unser Wachstum fördern und den Wert für Anteilseigner steigern werden. Das zeigen die unglaublichen Fortschritte, die wir in unserem DTC-Geschäft gemacht haben, […]. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unseren starken Angeboten an außergewöhnlichen, hochwertigen Inhalten und dem bevorstehenden Launch unseres neuen internationalen General-Entertainment-Angebots ‚Star‘ gut positioniert sind, um in Zukunft noch größere Erfolge in dieser Sparte zu erreichen”, kommentiert Bob Chapek, Chief Executive Officer, The Walt Disney Company. (eap)