Nachrichten
26.03.2021

USA: Ein Lichtblick für kalifornische Themenparks – schrittweise Wiederöffnung ab 1. April erlaubt

Six Flags Magic Mountain und andere kalifornische Themenparks dürfen ab 1. April wieder öffnen.© Mathew Imaging Für die internationale Freizeitbranche glichen die letzten zwölf Monate sprichwörtlich einer Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen: In den meisten Teilen der Welt mussten Anlagen zu Beginn der Pandemie komplett schließen, durften anschließend mehrheitlich unter Auflagen wieder für einige Monate öffnen. Heute sind die Regelungen zur Wiederöffnung von Land zu Land, von Region zu Region verschieden – in einigen europäischen Staaten wurde Themenparks bereits ein konkretes Datum zur Wiederaufnahme des Betriebs mitgeteilt, anderswo herrscht weiterhin Ungewissheit, ab wann wieder Besucher empfangen werden dürfen.

Ein wirtschaftlich extrem herausforderndes Jahr liegt hinter den Freizeitparks in Kalifornien, die trotz detailliert entworfener Sicherheitskonzepte die ganze Zeit über komplett geschlossen bleiben mussten. Nun gibt es einen ersten Lichtblick für die Branche im „Golden State“: Einem vierstufigen Wiederöffnungs-„Fahrplan“ folgend, dürfen Themen- und Freizeitparks ihre Outdoor-Bereiche ab dem 1. April wieder öffnen und ihre Attraktionen in Betrieb nehmen. Dabei sind umfassende Sicherheitskonzepte zu berücksichtigen, die eine deutlich reduzierte Besucherkapazität umfassen: Je nach örtlicher Inzidenz dürfen 15 bis 35 Prozent der maximalen Kapazität als Gäste empfangen werden.

Unter den Anlagen, die bereits konkrete Termine zur Wiederöffnung bekannt gegeben haben, sind die beiden kalifornischen Six Flags-Parks Magic Mountain und Discovery Kingdom (beide 1. April). Das Disneyland Resort plant, den Disneyland Park und Disney California Adventure am 30. April zu öffnen, das zugehörige Disney’s Grand Californian Hotel & Spa soll dann auch wieder Übernachtungsgäste empfangen, während die anderen Hotels noch geschlossen bleiben. SeaWorld San Diego, der als eingetragener Zoo bereits aktuell Besucher in den Tierbereichen begrüßen darf, wird ab April auch seine Rides und Fahrgeschäfte wieder in Betrieb nehmen – im Laufe des Jahres möchte der Park dann seine neue Achterbahn „Emperor“ den Gästen übergeben; die Universal Studios Hollywood planen eine Wiederöffnung im Laufe des nächsten Monats.

Auf der anderen Seite des Landes gab der Ostküsten-Bundesstaat New York kürzlich ebenfalls mögliche Wiederöffnungsdaten für Freizeitanlagen (In- & Outdoor) bekannt, sodass auch dort ab Ende dieses Monats/Anfang April wieder ein Betrieb unter Auflagen möglich sein wird (vgl. EAP-News v. 23.2.21). (eap)