Nachrichten
27.04.2021

Kanada: Cirque du Soleil nimmt Showbetrieb schrittweise wieder auf

© Tomasz RossaEin Lichtblick aus der Unterhaltungsindustrie – der kanadische Zirkus- und Entertainmentkonzern Cirque du Soleil verkündete letzte Woche, den Betrieb von vier seiner internationalen Shows nach mehr als einem Jahr krisenbedingter Pause bald wieder aufnehmen zu können. Den Auftakt des Comebacks werden die Shows „O“ und „Mystère“ in den Casinohotels Bellagio bzw. Treasure Island in Las Vegas bilden, welche schon ab diesem Sommer wieder für Besucher verfügbar sein sollen. Die Tour-Zirkusshow „KOOZA“ soll ab November dieses Jahres in Punta Cana, in der Dominikanischen Republik aufgeführt werden. Cirque du Soleil-Fans in Europa müssen sich noch bis 2022 gedulden, bis im Januar des Jahres in der Londoner Royal Albert Hall die Akrobatik-Show „LUZIA“ wieder für Besucher aufgeführt werden soll. Die Blue Man Group, die seit ein paar Jahren zu Cirque du Soleil gehört (vgl. EAP-News v. 19.7.17), soll auch diesen Sommer ihren Betrieb wieder aufnehmen, im Theater des Casinohotels Luxor in Las Vegas.

Zu Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Cirque du Soleil sein Showprogramm einstellen müssen und alternativ über seine neu entwickelte, digitale Plattform „CirqueConnect“ exklusive Unterhaltungsinhalte zur Verfügung gestellt, darunter z.B. wöchentliche „60-Minuten-Specials“ mit Filmaufnahmen verschiedener Cirque du Soleil-Shows im Zusammenschnitt (vgl. EAP-News v. 8.4.20). (eap)