28.02.2023

Achterbahn „Fire In The Hole” im US-Freizeitpark Silver Dollar City schließt diese Saison

Der US-amerikanische Freizeitpark Silver Dollar City, der Teil der Herschend Family Entertainment-Gruppe ist, hat verkündet, dass seine Indoor-Achterbahn „Fire In The Hole“ in dieser Saison, die am 11. März beginnt, zum letzten Mal fahren wird. Mit der familienfreundlichen Dunkelachterbahn, die 1972 eröffnet wurde, seien bislang mehr als 25 Millionen Personen gefahren. Bis heute erfreut sich die Attraktion großer Beliebtheit und genießt eine Art Kultstatus unter Achterbahn-Fans.

„Fire in The Hole ist ein echter Klassiker – eine einzigartige Fahrt, die bei jedem Parkbesuch ein Muss ist“, so Duane Marden, Gründerin der Online-Plattform Roller Coaster Data Base. Die Thematisierung der Bahn ist in einem Western-Stil gehalten und an die reelle, einstige Bergwerksstadt Marmaros in der Nähe der Marvel Cave angelehnt. Die Züge sind als Löschzug aufgemacht – das Ziel der Mitfahrenden ist es laut Storyline ein Feuer zu löschen, ohne dabei selbst in die Flammen zu geraten. Die Bahn durchfährt dabei mehrere Drehungen und Wendungen sowie drei Drops.

Welche Attraktion an die Stelle der Dunkelachterbahn tritt, wurde bislang nicht bekanntgegeben, jedoch erwarte die Besucher eine mindestens genauso aufregende neue Attraktion, die das Erbe der Indoor-Achterbahn weiterführe. Darüber hinaus hat der Park bereits im vergangenen Jahr bekanntgegeben, dass er 30 Millionen US-Dollar in Infrastrukturmaßnahmen zur Verbesserung des Gästeerlebnisses investiert. (eap)

Lesen Sie auch

Anzeige