08.08.2017

England: The Shard eröffnet zwei neue VR-Erlebnisse

Im Jahr 2012 wurde der gläserne Spitzturm The Shard als das bis dato höchste Gebäude und die höchste Besucherattraktion Londons (Höhe: 310 Meter) eröffnet (vgl. EAP-News v. 22.09.12). Erst kürzlich wurde die zugehörige Aussichtsplattform „The View of The Shard“ um zwei neue VR-Erlebnisse mit dem Namen „The View from The Shard“ erweitert: Das erste der beiden Erlebnisse der Attraktion nennt sich „The Slide“ und wurde von dem in London ansässigen VR-Spezialisten Happy Finish kreiert: die Gäste nehmen auf einer Art Schlitten Platz und erleben ausgestattet mit einem „Oculus Rift“-Headset eine rasante Fahrt über und um das Turmgebäude, wobei steile Abfahrten in atemberaubenden Höhen für Nervenkitzel sorgen. Das Bildmaterial für die Attraktion ist in 360 Grad-Aufnahmen entstanden, um die pulsierende Metropole mit ihren Landmarken auch in der virtuellen Welt real erscheinen zu lassen.

Das zweite Erlebnis trägt den Namen „Vertigo“ und wurde von dem ebenfalls in London ansässigen Unternehmen Inition geliefert. Bei dieser Attraktion nutzen die Gäste ein „HTC Vive“-Headset sowie Vive-Tracker und -Armbänder, um in der virtuellen Realität plötzlich den Boden unter den Füßen zu verlieren und eine unverstellte Sicht hinab auf die Stadt zu genießen. Während des Erlebnisses gilt es, verschiedene Aufgaben zu lösen, die u.a. die Balance und die Navigation beim „freien Schweben“ durch den Raum trainieren sollen.

„Als höchste Attraktion in Europa sind wir immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, unseren Besuchern neuartige und aufregende Erlebnisse zu bieten. Wir haben uns darum bemüht, den weiten Bereich der Verbrauchertechnologie näher zu erkunden und wir sind stolz, dass wir gemeinsam mit Happy Finish und Inition diese beiden neuen, immersiven Abenteuer für unsere Besucher geschaffen haben“, so Patrick Allen, CEO, The View from The Shard, gegenüber der Internetplattform VR Focus. (eap)

Lesen Sie auch

Anzeige