Nachrichten
25.11.2011

Polar-Expedition für das Legoland Billund/Dänemark

Nach Saisonstart im Frühjahr 2012 wird das Legoland im Mai seine größte Investition seit Eröffnung des Parks 1968 einweihen: das neue, 12.500 Quadratmeter große Erlebnisreich „Polar Land“ mit echten Pinguinen. Rund 75 Mio. dänische Kronen (etwa zehn Mio. Euro) werden in den neuen Themenbereich investiert, der die Tierbegegnung auf ganz besondere Weise erlebbar machen wird. Highlight des Polar Landes wird nämlich die neue Achterbahn „Polar X-plorer“ sein, die durch einen zoologischen Bereich mit 15 lebendigen Gentoo-Pinguinen fährt, wodurch eine hohe Authentizität hergestellt wird. Zuvor jedoch rast die Bahn mit Spitzengeschwindigkeiten von 65 km/h und in einer Höhe von bis zu 20 Metern vorbei an einem Eiswasserfall und riesigen Lego-Polartieren sowie einem großen Berg. Anschließend erfolgt ein freier Fall aus fünf Metern Höhe, bevor es dann in gemäßigter Geschwindigkeit an den Pinguinen vorbei geht. Ein für 350 Personen Platz bietendes Polar Restaurant wird ebenfalls zum neuen Themenbereich gehören. „Wir haben in den letzten Jahren ein stetiges Besucherplus gehabt. Diese positive Tendenz und das wachsende Interesse unserer großen und kleinen Gäste aus dem In- und Ausland möchten wir mit dem neuen Polar Land weiter stärken, “ äußert sich Legoland-Direktor Henrik Höhrmann zur neuen Attraktion. (eap)