Nachrichten
11.05.2006

Bora Bora: Luxushotel mit ökologischem State of the Art

Dass die in Mitteleuropa gern benutzten Termini „Ökologie“ und „Nachhaltigkeit“ durchaus global zu Nachdenken und teilweise genialen Resultaten führen, zeigt das Beispiel des neuen Intercontinental-Hotels Bora Bora in der grandiosen und heißen Inselwelt Französisch Polynesiens: Hier wurde ein innovatives und umweltfreundliches Kühlsystem installiert, das in südlichen Destinationen durchaus Nachahmung finden kann. Um den klassischen Energieaufwand für die Kühlsysteme in den 80 Overwater Bungalows niedrig zu halten und um gleichzeitig die Natur zu schonen, wurde ein Rohrleistungssystem über die Außenkante des Riffs gelegt, das aus rund 850 Metern Tiefe vier Grad kühles Wasser nach oben pumpt. Damit kann das gesamte Ferienresort mit ausreichend Klimakälte versorgt werden. Mit Hilfe eines speziellen Entsalzungsverfahrens kann das so aus der Tiefe gewonnene Wasser aufgrund seiner hohen Reinheit zugleich als hochwertiges Trinkwasser genutzt werden. (eap)